Überspringen zu Hauptinhalt
MEGA – Das Erste Mal Beim Frankfurtmarathon Dabei!

Läuferportraits vor Ort in Frankfurt beim 38. Mainova Frankfurt Marathon

Heute bin ich zum ersten Mal in der Staffel des Frankfurt Marathons mitgelaufen und konnte natürlich meine Kamera nicht zu Hause lassen!

Badu – viele kennen unseren Hund als meinen liebsten Lauf- und Trainingspartner war zwar nicht dabei, dafür aber drei starke Staffelpartner Mareen, Matthias und Thomas!

Seit dem Abstellen meines Autos ab 8.10h in P4 war es eine MEGA Stimmung in Frankfurt, der Festhalle und dem steinernden Saal.

Hier haben sich die alle Läufer/ innen die einen Mainova Startplatz gewonnen haben, getroffen. So auch ich heute 🙂

Sogar Normann Stadler ist als Staffelmitglied mitgelaufen – wie cool ist das denn!

War ich in dem Moment froh noch als Fotografin unterwegs zu sein und vor allem meine neue „Zetti“ dabei zu haben. Danke Normaan für Dein Lächeln 🙂

Und dann gings für mich auch langsam nach draußen und auf die Strecke!

Wer mich kennt weiß das ich leidenschaftlich gerne laufe! Im September habe ich mir meinen Traum vom Pfalztrail mit 35km und 800 Höhenmeter erfüllt. Ja, ich laufe so gerne Trail. Schmale Pfade in der Natur, über Stock und Stein, Berg auf und Berg ab und eher allein oder in kleinen Gruppen. Das war heute für mich Premiere mit über 20.000 Läufern unterwegs zu sein, auf gerader Strecke und dann auch noch Gas geben.

Ein Glück hatte ich einen tollen Laufpartner und Pacemaker, danke Eberhardt!

Vor dem Lauf hatten alle Gewinner eines Mainova Staffelstartplatzes ein sechs wöchiges Lauftraining in Kronberg. Ein großes Dank hier an die Trainer und vorallem Dieter Bremer, der mich während meiner Laufanalyse hochgelobt hat. Wow bin ich stolz, habe also etwas gelernt und meine Nase wärend des Laufs auch immer stolz nach oben gezogen. Und auch der Tip der engen Armhaltung und Bewegung von Petra Wassiluk hat mich begleitet.

Als ich nach knapp 13km unter 1:15h meine Staffel an Maren weitergegeben habe, gings erst mal zurück in die Festhalle. Dort habe ich dann noch die schnellste Frau in Frankfurt erleben dürfen. mein größter Respekt geht an die Topathletin Valary Aiyabei – sie läuft den Marathon UNTER 2:20h!!!

Es war einfach GROSSARTIG, das Laufen genauso wie das Fotografieren!

Mit der liebenvollen und aufmerksamen Verpflegung und Begleitung des Mainovateams ging es mir den ganzen Tag rundum GUT.

Die Festhalle hat auch nach über 5 Stunden Zieleinlauf noch vibriert.

Danke an Alle die mir ein Lächeln geschenkt haben und vorallem an meine drei Staffelpartner.

Ihr wart großartig und es war mir eine Ehre mit Euch zu laufen und natürlich bin ich auf unsere gemeinsame Zeit von 3:52h sehr stolz! Wen ich gestern leider mit der Kamera verpasst habe, sprecht mich gerne bei Eurem nächsten Lauf an und ich versuche dabei zu sein. Denn die Freude und Stolz vor und nach dem Lauf fotografisch einzufangen gehört an diesem einmaligen Tag einfach dazu!

An Alle die gern laufen – das Event kann ich Euch nur empfehlen, Eure Fotografin und Läuferin Sabine Kristan