Andrea Westenberger | Floristin

Andrea Westenberger | Floristin

Bettina Mecking | Juristin und Marathonläuferin

Bettina Mecking | Juristin und Marathonläuferin

Gaby Fürstenberger | Bitter und Zart

Gaby Fürstenberger | Bitter und Zart

Sabine Seidel | Bitter und Zart

Sabine Seidel | Bitter und Zart

Claudia Pöschmann | Künstlerin

Claudia Pöschmann | Künstlerin

Eva Scheid | Museumsleiterin

Eva Scheid | Museumsleiterin

Gisela Stang | Bürgermeisterin

Gisela Stang | Bürgermeisterin

Heike Steinbach-Schies | Schmuckdesignerin

Heike Steinbach-Schies | Schmuckdesignerin

Ingrid Jureit | Künstlerin

Kirsten Döhla | Grafikdesignerin

Karen Christine Angermayer | Autorin und Verlegerin

Karen Christine Angermayer | Autorin und Verlegerin

Brigitte Büchel | Coaching und Beratung

Ute Detemple | Reittherapeutin

Bettina Jentzsch | Homöopathin

Barbara Jüngst

Petra Kirchberg | Kunsthistorikerin

Michelle Moos-Seiwerth | Geschäftsführerin

Iris Stadie | Agenturinhaberin

Iris Stadie | Agenturinhaberin

Alexandra Schmiedehausen | Familienaufstellungen

Alexandra Schmiedehausen | Familienaufstellungen

Anastasia v.d. Osten-Sacken OSB | Ordensschwester

Margret Gläser

Christophera Jansen OSB | Ordensschwester

Cordula Tassani | Tierärztin

Cordula Tassani | Tierärztin

Bewegte Frauen

Wer sind bewegte Frauen?
Was beschäftigt bewegte Frauen?
Welche Beweg-Gründe leiten ihr Leben?

Fragte sich Sabine Kristan und sucht seitdem nach Antworten in Bildern.
Das Ergebnis sind visuelle Momentaufnahmen der unterschiedlichsten Frauen, die alle ihre ganz eigene Antwort auf diese Fragen haben.

Bewegte Frauen werden bewegt: Durch ihr Leben wie sie es führen, das Besondere in ihrem Beruf oder etwas ganz Persönliches das Sie in ihrem Herzen tragen.

Bewegte Frauen sind in Bewegung: Sie bewegen sich selbst und andere. In der Tat, gedanklich oder für viele Menschen täglich sichtbar und spürbar.

Bewegte Frauen erleben Bewegtes: Einen beruflichen oder privaten Erfolg, der sie wachsen ließ. Etwas Außergewöhnliches das ihr Leben verändert hat, im Positiven wie im Negativen. In der Vergangenheit, heute oder künftig.

Sabine Kristan, von der die Idee zu diesem langjährigen Projekt stammt, fotografiert die Frauen Klassisch und bearbeitet die ausgesuchten Motive Schwarz/Weiss.
Zwei Motive: Ein Porträt und die Hände.
Das Porträt soll einen visuellen Eindruck der Frau in ihrer Umgebung oder ihrem Leben schaffen.
Ihre Hände stehen sinnbildlich als Berührungsflächen, Werkzeuge und Begleiter der Umsetzung ihrer Beweg-Gründe.

Sabine Kristan, selbst in ständiger Bewegung bewegt dieses Projekt:
Mein Ziel ist es, die pure Schönheit eines Menschen fotografisch einzufangen!


Details zu Shooting, Honorar und/oder möglichem Termin: Anfragen bitte per E-Mail oder hier. Vielen Dank!